fbpx

RAN News

Nie nachlassen – mit 80 Jahren um Niederösterreich

Beim Race Around Niederösterreich geht es nicht nur um den Sieg, nicht nur um Rekorde und nicht nur um den Österreichischen Meistertitel auf der Ultradistanz. Vielmehr stehen die persönlichen Geschichten, eine derartige Distanz (600km, 6.000HM), in nicht einmal 30 Stunden zu absolvieren, im Vordergrund. Es geht darum sich (schier unglaubliche) Ziele zu setzen und diese alleine, im 2er- oder im 3er-Team mit seinen Betreuern, für sich selbst, oder den guten Zweck zu erreichen. Es geht um den Kampf gegen Wind und Wetter und gegen den inneren Schweinehund auf der Suche nach der eigenen Grenze der Belastbarkeit. Eine dieser schier unglaublichen

Österreichische Meisterschaften 2020 im Rahmen des Race Around Niederösterreichs

Der Österreichische Radsportverband (ÖRV) hat heute Donnerstag die Vergabe der Österreichischen Meisterschaft Ultra (ÖM) 2020 veröffentlicht. Nach der fulminanten Veranstaltungs-Premiere im vergangenen Mai darf sich das Race Around Niederösterreich (RAN) über die Austragung der ÖM im Solobewerb freuen. Somit werden am 01./02. Mai 2020 die besten österreichischen Ausdauerathletinnen und -athleten im Einzelbewerb auf der 600 km langen Runde um das landschaftlich vielseitige Niederösterreich gesucht. „Das sind großartige Nachrichten! Wir danken dem ÖRV für das Vertrauen und werden alles daran setzen, einen würdigen Rahmen für die ÖM zu bieten!“, so die Organisatoren des Race Around Niederösterreichs in einem ersten Statement. Erstmals

Rekorde purzelten bei Race Around Austria

Das Race Around Austria (RAA) 2019 ist seit Sonntag Geschichte. Die 11. Auflage des „härtesten Rennes Europas“ bot wieder alles was das (Ultra-) Radherz höher schlagen lässt. Rekorde purzelten und Geschichte wurde geschrieben. RAA-Extreme an Reist und Steinberger Das Rennen über die vollen 2.200 km entlang der grenznahen Straßen Österreichs konnten Nicole Reist und Rainer Steinberger für sich entscheiden. Während Steinberger im Vorjahr in Führung liegend das Rennen frühzeitig aufgeben musste, so fand der Bayer heuer Versöhnung mit der Strecke und sicherte sich in 3 Tagen 21 Stunden und 15 Minuten den Sieg bei den Herren. Die Schweizerin Nicole Reist

Bachmann und Dickbauer gewinnen RAA-Challenge

Seit Montag läuft mit dem Race Around Austria (RAA) das wohl „härteste Radrennen Europas“, wie die Veranstalter der Kult-Ausdauersportveranstaltung gerne selber behaupten. Mit 2.200 km und 30.000 hm nonstop haben sie damit nicht unrecht! Während die Zielankünfte für morgen Samstag und Sonntag erwartet werden, gibt es aber bereits die ersten Sieger. Neben dem Rennen um unsere schöne Alpenrepublik gibt es mit der RAA-Challenge auch jenes um Oberösterreich. Knapp 40 km weniger (560 km) als beim Race Around Niederösterreich haben die Teilnehmer dabei zu absolvieren. Bei den Herren konnte sich der Vorjahreszweite Manuel Dickbauer durchsetzen. Er verbesserte seine Zeit gegenüber dem

Anmeldung zum 2. Race Around Niederösterreich geöffnet

Die Erstauflage des Race Around Niederösterreichs ist Geschichte und hat Anfang Mai eindrucksvolle Leistungen hervorgebracht. Über 90 Teilnehmer haben alleine, im 2er- oder 3er-Team ihre Reise und ihr Abenteuer rund um Österreichs größtem Bundesland angetreten und Wind, Regen und kühlen Temperaturen getrotzt. Anmeldeportal für die Zweitauflage geöffnet Nach der Premiere ist vor der Zweitauflage. Für Mai 2020 konnte nun die Zweitauflage des Rennens fixiert werden. „Das 2. Race Around Niederösterreich wird vom 01./02. Mai 2020 stattfinden! Die Erfahrungen und das Feedback aus der Erstauflage haben wir in die Planung der nächstjährigen Veranstaltung einfließen lassen. Unter anderem gibt es neben den Kategorien Solo,

RAN ans Training – der Countdown läuft

Die Erstauflage des Race Around Niederösterreichs ist Geschichte und hat Anfang Mai eindrucksvolle Leistungen hervorgebracht. Über 90 Teilnehmer haben alleine, im 2er- oder 3er-Team ihre Reise und ihr Abenteuer rund um Österreichs größtem Bundesland angetreten und Wind, Regen und kühlen Temperaturen getrotzt. Der Countdown läuft – Nach der Premiere ist vor der Zweitauflage Für Mai 2020 konnte nun die Zweitauflage des Rennens fixiert werden. „Das 2. Race Around Niederösterreich wird vom 01./02. Mai 2020 stattfinden!“, freuen sich die Veranstalter Georg Franschitz und Christian Troll bekanntzugeben. Von Weitra, inmitten der Xundheitswelt, ausgehend werden wieder 600 km mit 6.000 atem(be)raubenden Höhenmetern durch

Österreichische Meister (2er/4er) bei der Ultra Rad Challenge gekürt

Am vergangenen Wochenende fanden sich rund 1.000 Radsportbegeisterte zum Kräftemessen in der Radregion Oststeiermark ein. Ein „Race Around Niederösterreich Team“ schnupperte dabei Ultradistanzluft und nützte die Gelegenheit die zweite Auflage des RANs (01./02. Mai 2020) zu promoten. Österreichische Meisterschaften – ULTRA (2er/4er Team) Bei den erstmalig in der Radregion Oststeiermark ausgetragenen Österreichischen Meisterschaften ULTRA im Team waren die Bernhard Kohl Racing Teams nicht zu schlagen. Gleich unmittelbar nach dem Start ereignete sich ein Massensturz, bei dem u.a. das Team von RAN-Sieger Dominik Schickmair seine Siegambitionen begraben musste. Die Bernhard Kohl Racing Teams nutzen die Situation und spulten danach eindrucksvoll Kilometer

Strasser2019_Lex Karelly

Christoph Strasser schreibt Geschichte

Heute Nacht konnte Christoph Strasser erneut das Race Across America, das härteste Ausdauerrennen der Welt, gewinnen. Schwierige Wetterbedingungen, ähnlich dem RAN 2019, machten es dem Steirer auf der zweiten Hälfte der Durchquerung der USA nicht leicht. Letztendlich krönte er sich aber nach 4.940 km und rund 35.000 Höhenmetern zum alleinigen Rekordhalter und siegte als erster Teilnehmer zum sechsten Mal. Es ist dies der dritte Sieg en suite und der insgesamt elfte österreichische Triumph bei der 38. Austragung des Rennens! Beachtlich auch der Vorsprung als er nach acht Tagen, sechs Stunden und 51 Minuten ins Ziel kam: Der Slowene Marko Balo

Geschichte schreiben…

Knapp über ein Monat ist seit der Premiere des Race Around Niederösterreichs verstrichen. Es war großartig, wie die rund 90 Teilnehmer die 600 km lange Strecke mit den 6.000 atem(be)raubenden Höhenmetern von Weitra aus rundum Niederösterreich gemeistert haben. Vor allem das nasskalte und kühle Wetter erschwerte es ihnen bei der Erstauflage ins Ziel zu kommen. Wie es ihnen dabei ergangen ist, welche Geschichte sie erlebt und gemeinsam geschrieben haben, gibt es in ihren Erfahrungsberichten nachzulesen. Sei es für den guten Zweck, als Vorbereitung auf das Race Around Austria oder das Race Across America, hier jene, die wir ausfindig gemacht haben:

Siegerehrung vom RAN-Malwettbewerb

Über 100 großartige Zeichnungen wurden von den Schülerinnen und Schülern der Volksschule Weitra für den Race Around Niederösterreich-Malwettbewerb eingereicht. Bewundert werden konnten diese bereits während der Veranstaltung Anfang Mai im Rathaus Weitra. Letzten Woche fand im Turnsaal der Volksschule Weitra nun die Siegerehrung statt. Viele funkelnde Kinderaugen gab es dabei zu sehen. Die Volksschülerinnen und -schüler warteten gespannt auf die Siegerehrung des Malwettbewerbes, welcher im Vorfeld des Race Around Niederösterreichs stattgefunden hat. Neben einem Kinderfahrradhelm von Emobil Neunteufel und einer Bluetooth-Musikbox von der Raiffeisenbank Oberes Waldviertel für die Sieger, gab es für alle Anwesenden etwas Gesundes zum Naschen. Die Siegerinnen