fbpx

RAN News

Strasser2019_Lex Karelly

Christoph Strasser schreibt Geschichte

Heute Nacht konnte Christoph Strasser erneut das Race Across America, das härteste Ausdauerrennen der Welt, gewinnen. Schwierige Wetterbedingungen, ähnlich dem RAN 2019, machten es dem Steirer auf der zweiten Hälfte der Durchquerung der USA nicht leicht. Letztendlich krönte er sich aber nach 4.940 km und rund 35.000 Höhenmetern zum alleinigen Rekordhalter und siegte als erster Teilnehmer zum sechsten Mal. Es ist dies der dritte Sieg en suite und der insgesamt elfte österreichische Triumph bei der 38. Austragung des Rennens! Beachtlich auch der Vorsprung als er nach acht Tagen, sechs Stunden und 51 Minuten ins Ziel kam: Der Slowene Marko Balo

Geschichte schreiben…

Knapp über ein Monat ist seit der Premiere des Race Around Niederösterreichs verstrichen. Es war großartig, wie die rund 90 Teilnehmer die 600 km lange Strecke mit den 6.000 atem(be)raubenden Höhenmetern von Weitra aus rundum Niederösterreich gemeistert haben. Vor allem das nasskalte und kühle Wetter erschwerte es ihnen bei der Erstauflage ins Ziel zu kommen. Wie es ihnen dabei ergangen ist, welche Geschichte sie erlebt und gemeinsam geschrieben haben, gibt es in ihren Erfahrungsberichten nachzulesen. Sei es für den guten Zweck, als Vorbereitung auf das Race Around Austria oder das Race Across America, hier jene, die wir ausfindig gemacht haben:

Siegerehrung vom RAN-Malwettbewerb

Über 100 großartige Zeichnungen wurden von den Schülerinnen und Schülern der Volksschule Weitra für den Race Around Niederösterreich-Malwettbewerb eingereicht. Bewundert werden konnten diese bereits während der Veranstaltung Anfang Mai im Rathaus Weitra. Letzten Woche fand im Turnsaal der Volksschule Weitra nun die Siegerehrung statt. Viele funkelnde Kinderaugen gab es dabei zu sehen. Die Volksschülerinnen und -schüler warteten gespannt auf die Siegerehrung des Malwettbewerbes, welcher im Vorfeld des Race Around Niederösterreichs stattgefunden hat. Neben einem Kinderfahrradhelm von Emobil Neunteufel und einer Bluetooth-Musikbox von der Raiffeisenbank Oberes Waldviertel für die Sieger, gab es für alle Anwesenden etwas Gesundes zum Naschen. Die Siegerinnen

Meixner und Schickmair Premierensieger des Race Around Niederösterreichs

Von Freitag, 03. bis Samstag 04. Mai 2019 radelten fast 100 abenteuerhungrige Ausdauersportler erstmals mit dem Rad von Weitra aus nonstop im Uhrzeigersinn eine Runde um Niederösterreich. Bei der mit Spannung erwarteten Premiere wurden 600 atem(be)raubende Kilometer mit knackigen 6.000 Höhenmetern absolviert. Trotz ausgesprochen schwierigen Verhältnissen und Temperaturen von zwischenzeitlich nur knapp über dem Gefrierpunkt konnten Dominik Schickmair bei den Herren und Lokalmatadorin Alexandra Meixner in der Damenwertung Fabelzeiten aufstellen. Der Sieg bei den 2er-Teams ging an das „team alpha – Tischlerei Grömmer“. Das „Team OÖ Kinderkrebshilfe“ holte sich den 1. Platz in der 3er-Wertung. Geschichte wurde geschrieben Nach über

RAN-Zwischenstand: Eine harte Nacht

Die Teilnehmer haben bereits größten Teils den Semmering mit der Frühstücksstation passiert und die Spitze bewegt sich bereits Richtung Scheibbs. Der das Feld anführende Teilnehmer (#23 Thomas Haas) hat bereits 490 in den Wadeln. Österreichischer Meister und Lokalmatador kämpfen um Sieg Aufgrund der unterschiedlichen Startzeiten ergibt sich bei Kalte Kuchl (Checkpoint 7) folgender Zwischenstand: Dominik Schickmair, der Österreichische Meister auf der Ultradistanz im 2er-Team, liegt rund 16 Minuten vor Lokalmatador Günther Fiedler vom Schrenk Sport Team. Mit rund 26 Minuten Rückstand auf Fiedler ist auch der aus Bayern stammende Niklas Konietzko noch im Rennen um einen Podiumsplatz. Finishertrophäe und -bier

Live-Tracking und Livestream vom Start

Sie werden gegen Wind und Wetter kämpfen und selbst wenn sich die Sonne nur sporadisch blicken lässt, wir haben sie immer im Auge. Von wem die Rede ist? Natürlich von den knapp 100 abenteuerhungrigen Teilnehmern der Premiere des Race Around Niederösterreich. Livestream vom Start Wer es nicht nach Weitra zu den Starts um 16:00, 20:00 und 22:00 Uhr schafft, oder gerade in der Südsee chillt, der kann sich die Starts in unserem Livestream ansehen. Dieser ist morgen Freitag, ab ca. 15:00 Uhr auf unserer Website www.ran-bike.at zu finden. Livetracking Wo sich die Teilnehmer gerade auf der 600 km langen Strecke

Malwettbewerb mit Volksschule Weitra

Wie sich die Schüler der Volksschule Weitra das Radfahren in und um Weitra vorstellen, zeigten sie im Rahmen des Race Around Niederösterreich-Malwettbewerbes. Über 100 (!) tolle Zeichnungen wurden dabei eingereicht. Zu gewinnen gab es für die Sieger einen „woom“ Fahrradhelm von Emobil Neunteufel zur Verfügung gestellt und JBL-Lautsprecher von der Raiffeisenbank zur Verfügung gestellt. In einer Jurysitzung wurden nun die Sieger einer jeden Klasse gekürt. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Race Around Niederösterreichs am Samstag, den 4. Mai 2019 zwischen 15:00 und 16:00 Uhr auf der Bühne am Stadtplatz statt. Alle Zeichnungen können zudem im Rathaus an den beiden

Hol dir das RAN-Finishertrikot

Wenn du als Teilnehmer oder Team die 600 km mit 6.000 hm um Niederösterreich absolviert hast, dann hast du die Möglichkeit beim Info- und Merchstand am Stadtplatz das RAN-Finishertrikot käuflich zu erwerben. „Wir freuen uns mit unserem Partner owayo ein einzigartiges Trikot für die Teilnehmer anbieten zu können!“, so die Veranstalter. Owayo liefert beste Qualität und die Produkte werden unter fairen Arbeitsbedingungen in Deutschland gefertigt.

Raiffeisen und RAN – Ausdauer ist gut

„Ausdauer ist gut! Beim Sport und auch beim Anlegen“, so ein Slogan der Raiffeisen Bankengruppe, die größte Bankengruppe des Landes. Als Universal-Bankengruppe offerieren sie als Raiffeisen ihren Kunden ein umfassendes Allfinanz-Angebot. Die Raiffeisenbank Oberes Waldviertel selbst, ist eine Genossenschaft bzw. ist genossenschaftlich strukturiert, welche in der Satzung die Förderung des einzelnen Menschen in der Region wie auch die Förderung der Region verankert haben. „Wir sehen es daher als unsere Verantwortung an, diese tolle Veranstaltung zu unterstützen. Wir wünschen den Teilnehmern für die Herausforderung, das wunderschöne Niederösterreich in max. 30 Stunden zu umrunden, viel Erfolg und den Veranstaltern viele Zuseher, ein gutes

Xundheitswelt und RAN – das „Perfect Match“

Die Xundheitswelt ist eine Kooperation der drei Gesundheitsbetriebe Moorheilbad Harbach, Herz-Kreislauf-Zentrum Groß Gerungs und Lebens.Resort Ottenschlag. Ein weiterer Bestandteil sind die Wohlfühlbetriebe Brauhotel Weitra, Gasthof Pension Nordwald, Cafe-Pension Kristall und Waldpension Nebelstein. Das Ziel: mehr Gesundheit und Wohlbefinden für die Kunden! Mit der Xundheitswelt hat auch das Race Around Niederösterreich einen Hauptsponsor, der zur Veranstaltung passt wie kein anderer: „Radfahren ist eine der beliebtesten Sportarten von Herr und Frau Österreicher. Radfahren trägt viel zur Gesundheit und dem Wohlbefinden bei“, so die Veranstalter. Zudem hat man mit dem Brauhotel Weitra ein offizielles Rennhotel gefunden, dass direkt an der Veranstaltungslocation liegt und